Das Magazin für die Liebe

Die ewige Liebe – Ein Mysterium oder gibt es sie wirklich?

März 6th, 2012 Veröffentlicht in Tipps und Ratgeber | Keine Kommentare »

cc by flickr / serenityphotographyltd

Die Gefühlswelt steht bei Verliebten schon manchmal Kopf. Wenn sich zwei Menschen finden, bekommen sie meistens zuerst das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch. Nach gewisser Zeit tritt dann der Alltag ein und man hat sich mit seinem Partner so arrangiert, dass die Beziehung nichts Besonderes mehr zu sein scheint. Doch gibt es auch Paare, bei denen das Gefühl des Bauchkribbelns bis in das hohe Alter andauert? Oder benötigt jeder Mensch im Leben mal einen Partnertausch, um wieder einmal frisch verliebt zu sein?

Die ewige Liebe ist der Traum vieler Menschen, den Partner bzw. die Partnerin des Lebens zu finden. Liebe, die man erfährt, sollte nie enden. Es hat sich gezeigt, dass es unzählige Paare gibt, bei denen die Beziehung bis in das hohe Alter gehalten hat. Die Basis der Liebe hat sich geändert, doch im Prinzip ist alles gleich geblieben: ständiges beieinander sein wollen, kuscheln, dem Partner nahe sein.

Dennoch belegen zahlreiche Statistiken, dass sich Beziehungen im Laufe von Generationen verändert haben. Die Scheidungsraten steigen und gleichzeitig gehen immer weniger Menschen den Bund der Ehe ein. Gleichzeitig lässt sich jedoch auch sagen, dass viele ihre ewige Liebe gefunden haben und auf keinen Fall einen Partnertausch in Erwägung ziehen. Die Schmetterlinge bleiben im Bauch auf immer und ewig und selbst die Nähe zum Partner bleibt etwas Besonderes.

Ist Treue eine Charaktereigenschaft?

März 5th, 2012 Veröffentlicht in Tipps und Ratgeber | Keine Kommentare »

cc by flickr/ RL Johnson

Viele Frauen stellen sich die Frage, ob man bereits am Charakter eines Mannes feststellen kann, ob er zum Fremdgehen neigt oder eher der treue Typ ist. Grundsätzlich ist Fremdgehen eher eine Handlung, die im Affekt passiert, das heißt aus einer gewissen Situation heraus entsteht. Dennoch gibt es Typen, die ihre Freundin häufiger betrügen als andere. Oft hat dies nicht einmal damit etwas zu tun, dass sie ihre Partnerin nicht lieben, sondern sie haben einfach Probleme damit, treu zu sein.

Wenn ein Mann vom Wesen her sehr extrovertiert ist und auf Partys nur mit Frauen anzutreffen ist, könnte die schon ein Indiz dafür sein, dass er Schwierigkeiten in monogamen Beziehungen hat. Ist er ein richtiger Charmeur, ist er sich dessen meist auch bewusst und hat oft Schwierigkeiten sich auf nur eine Frau zu beschränken, wenn er doch alle haben könnte. Zudem erfordert eine dauerhafte Beziehung viel Arbeit und Disziplin. Ist der Partner sehr konsequent in seinem Handeln, lässt dies auch auf eine erhöhte Bindungsfähigkeit und Treue schließen. Manche Menschen haben einen sehr sprunghaften Charakter, ihnen gefällt an einem Tag dies am nächsten etwas anderes. Hat ein Mann also ständig wechselnde Hobbies, könnte seine Begeisterung für Sie eines Tages verpuffen, weil er anderswo eine Dame gesichtet hat, die ihm auch sehr gefällt. Bei einem solchen Typ man kann frau sich die Frage stellen: Ist er treu? Natürlich kann man sich nie sicher sein, selbst der stabilste, ruhigste Mann, kann einmal einen Seitensprung begehen.

Dennoch sollte man nicht schwarz sehen und seinen Freund durch extreme Eifersuchtsattaken zum Fremdgehen treiben. Man sollte auch nicht Reißaus vor oben beschriebenen Charaktertyp nehmen, nur weil man Angst hat, betrogen zu werden. Hat die Liebe wirklich Bestand, wird es Ihnen gelingen, den Hengst zu bändigen.

China: Lebensgefährte zum Mieten

März 2nd, 2012 Veröffentlicht in Partnerschaft | Keine Kommentare »
cc by geograph/ Sheila Russel

cc by geograph/ Sheila Russel

Andere Länder, andere Sitten. In China ist ein Leben als Single immer noch vor allem bei Traditionalisten verpönt. Jedoch gibt es in dem Land, in dem Jungs gesellschaftlich traditionell bevorzugt werden und die Einkind-Politik durchgesetzt wurde, inzwischen zu viele Männer im Verhältnis zu Frauen. So ist es gar nicht so leicht einen geeigneten Partner zu finden. Not macht bekanntlich erfinderisch und so boomen in China seit einigen Jahren Agenturen, die Lebensgefährten zum Mieten anbieten.

Wer sich eine Freundin oder einen Freund mietet, der muss sich keine nervigen Fragen von Verwandten oder Freunden anhören, warum man immer noch nicht in festen Händen ist. Man zahlt einen Grundpreis für den temporären Partner und dieser begleitet einen auf Veranstaltungen oder sogar auf Familienfeste.

Dabei gilt jedoch, dass Berührungen über den Austausch von harmlosen Zärtlichkeiten hinaus strikt verboten sind. Es geht einzig und alleine darum in Gesellschaft gut dazustehen. Alle möglichen Leistungen kosten Extra, vom Händchenhalten über die Einkaufstaschen tragen bis hin zum Trinken eines Glas Weins. Das ist doch mal Leasing auf eine ganz andere Art…

Tags: , , ,

Humor: Auf einer Wellenlänge?

Februar 24th, 2012 Veröffentlicht in Partnerschaft | Keine Kommentare »
cc by flickr/ quinn.anya

cc by flickr/ quinn.anya

Wenn man Menschen nach Eigenschaften fragt, die der perfekte Partner haben muss, dann nennen viele Humor. Dies ist kein blödes Klischee, sondern wirklich ein wichtiger Faktor in einer Beziehung. Entscheidend ist dabei vor allem, ob man den gleichen Humor hat.

Liegt man in dieser Hinsicht nicht auf einer Wellenlänge, so wird es mit dem Zusammenleben auf Dauer schwierig. Humor ist nämlich viel mehr als nur miteinander lachen zu können. Er sagt viel über das Verständnis aus, wie man die Welt um sicher herum wahrnimmt. Zudem ist es ein gutes Mittel um mit Niederlagen und eigenen Schwächen umzugehen.

Generell sollte man darauf achten, dass man sich bei banalen, alltäglichen Themen versteht, denn die sind es, die im Laufe der Zeit eine Beziehung bestimmen werden. Über die gleichen Dinge lachen zu können ist ebenso entscheidend wie sich im Alltag und bei grundsätzlichen Themen zu verstehen oder zumindest Verständnis für den anderen zu haben.

Tags: , , ,

Valentinstag: In Deutschland früher ein Unglückstag

Februar 17th, 2012 Veröffentlicht in Liebesbeweise | Keine Kommentare »
cc by geograph/ Lewis Clarke

cc by geograph/ Lewis Clarke

In dieser Woche war bekanntlich mal wieder Valentinstag, an dem sich bekanntermaßen immer noch die Geister scheiden. Während die einen den Tag der Liebenden entsprechend zelebrieren, können die anderem diesem Tag nur wenig abgewinnen, vor allem da es in ihren Augen oft zu sehr um Kommerz geht. Dabei glauben die meisten, dass der Valentinstag aus den USA zu uns herübergeschwappt ist. Dies stimmt jedoch nur zum Teil!

Eigentlich kommt das Feiern des Tages der Liebe aus England. Auswanderer brachten ihn dann mit in die USA und wir begehen ihn seit kurzem auch auf diese moderne Weise. Jedoch wurden dem Datum auch in unserem Kulturkreis schon länger einige Bedeutungen zugeschrieben. Noch bis ins 19. Jahrhundert hielt sich die Vorstellung, dass dies ein Unglückstag sei.

Früher war man in einigen Regionen der Meinung, dass der 14. Februar der Geburtstag des „Verräters Judas“ sei, daher sagten die Menschen in Norddeutschland, Böhmen und Schlesien, dass Kinder, die an diesem Tag geboren werden, nicht alt werden. Die Kirche hat den Tag irgendwann neu besetzt und dabei wie immer auch ein heidnisches Fest verdrängt.

Der Tag soll den Heiligen Valentin ehren, der bereits im alten Rom den Menschen aus Trost Blumen geschenkt haben soll. Zudem verheiratete er immer wieder Paare. Warum ausgerechnet der 14. Februar ihm gehört? Dies war eigentlich im sogenannten heidnischen Kalender ein Feiertag zu Ehren von Juno, der Göttin von Geburt und Ehe. Bereits bei diesen Bräuchen wurden Blumen verschenkt.

Tags: , ,