Das Magazin für die Liebe

Beziehungsthema Gina Wild

Dezember 8th, 2010 Veröffentlicht in Tipps und Ratgeber

Michaela Schaffrath wurde am 6. Dezember 1970 in Eschweiler im Rheinland geboren. Nach ihrem Realschulabschluss begann sie eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und arbeitete als solche fast 10 Jahre lang. Nebenberuflich wirkte sie als Hostess auf Erotikveranstaltungen. Zur Pornobranche kam sie durch ihre Beteiligung an der Erotikmesse Venus, auf der sie mit dem branchenbekannten Rocco Siffredi in Kontakt kam. Um ihre Chancen im Erotikgeschäft zu verbessern, ließ sich Gina Wild 1998 ihre Brüste vergrößern.

Ihr Durchbruch glückte ihr in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Videorama, nach einigen Produktionen mit Harry S. Morgan wurde sie zur neuen Ikone der Pornoszene. Aufgrund ihrer Erfolge erhielt Gina Wild 1999 zwei Venus Awards als beste Newcomerin und ein Jahr später als beste Darstellerin. Sie spielte in Filmen mit Titeln wie „Gina Wild – Jetzt wird es schmutzig“, „Teeny Exzesse 59: Kerle, Fötzchen, Sensationen. Jahrmarkt der Perversionen“ oder „Bizarre Nachbarn“. Mit Beginn des neuen Jahrtausends zog sich Gina Wild mehr und mehr aus der Pornobranche zurück und begann im Fernsehen als ernsthafte Schauspielerin zu arbeiten.

So hatte sie im Jahre 2000 eine Nebenrolle in der Krimikomödie „Der tote Taucher im Wald“ zusammen mit Dieter Pfaff, Uwe Ochsenknecht und Ingo Naujoks. Zudem hatte Michaela Schaffrath Kurzauftritte in diversen Fernsehserien wie „Edel & Starck“, „Im Namen des Gesetzes“, „Alles Atze“, „Die Wache“, „SK Kölsch“, „Wolffs Revier“ oder „Bernds Hexe“. Ende Oktober 2002 gewann sie im Rahmen des von RTL ausgetragenen Promiboxens gegen Doro Pesch. Schon ein Jahr zuvor war ihre Autobiografie „Ich, Gina Wild“ erschienen. Ende 2005 trennte sie sich nach über 15 Jahren von ihrem Ehemann Axel Schaffrath. Nachdem Michaela Schaffrath lange in der Versenkung verschwunden war, wurde sie einem breiten Publikum im Jahre 2008 durch die RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ wieder bekannt.

Das Dschungelcamp verließ sie als Zweitplatzierte. Aktuell moderiert Michaela Schaffrath die Comedy Sendung „Sketch-Mix“ auf dem TV-Sender Comedy Central und ist darüber hinaus bei „Hitradio RTL“ als Promireporterin unterwegs. Beim Prominenten-Special von „Wer wird Millionär?“ gewann Michaela Schaffrath im Mai 2008 125.000 €, die sie in Anlehnung an ihren früheren Beruf einem Kinderkrankenhaus zukommen ließ.

Post a Comment