Das Magazin für die Liebe

Die aktuelle Hochzeitsmode

Mai 1st, 2010 Veröffentlicht in Tipps und Ratgeber

Zum schönsten Tag des Lebens möchte Mann und Frau keine Kosten scheuen und den schönsten Kleid bzw. Anzug haben. Diese Saison werden die Hochzeiten wieder prunkvoll gefeiert, genauso wie die Brautkleider selbst.

Brautkleider sind vorwiegend in Weiß und in Cremetönen, die Stoffe reichen von Organza, Taft bis zum Polyester. Die meisten Modelle sind tief dekolletiert oder sind schulterfrei. Dieses Jahr werden die Brautkleider mit durchsichtigen handgearbeiteten Stickereien, die zum Teil mit wertvollen Swarovski-Steinen geschmückt sind, auffallen. Die Designer haben Swarovski-Steine entdeckt, die sie auf die Stickereien aufsticken lassen. Dabei sind die Schleier eher neutral gehalten. Accessoires wie Haarbänder oder aufwendig verzierte Brauthauben, lösen Diademe ab. Brauthandschuhe sind Geschmacksache geblieben. Die lange Schleppe ist geblieben, wird aber nach der Trauung, ganz unproblematisch abgeknöpft um das Tanzbein ungestört zu schwingen.

Diese wertvollen Kleider haben zwar Ihren Preis, aber sind Einzelteile, die sich jede Frau wünscht.
Der Bräutigam kann diesen Saison bei der Anzugfarbe frei auswählen zwischen silber, weiss, schwarz oder grau. Den Anzug gibt es meist mit Weste und Plastron. Zusätzlich schmückt Mann sich zusätzlich zum glänzenden Weste und Tuch, mit Swarovski-Broschen und Knöpfen.
Modische Highlights gibt es auch bei den Trauzeugen, vor allem bei Trauzeuginnen. Sie tragen meist einfarbige lange Kleider mit Netzstickerein. Die Kleider sind vor allem Bandeaukleider oder Trägerkleider mit Stufenröcken aus Tüll. Kurze Kleider werden mit Boleros und Stickereien aufgepeppt. Wer hier Geld sparen will, kann natürlich auch die Kleidung online kaufen.

Was auffallend ist, ist das natürliche Make-up der Braut.
Fazit: Die Modetrends tendieren zu romantischen Kleidern mit viel Swarovski-Steinchen, Spitze und viel Haut. Auch die Stoffe variieren von Spitze zu Tüll oder Organza.

Post a Comment