Das Magazin für die Liebe

Die buchbare Begleitung

Oktober 5th, 2013 Veröffentlicht in Flirt, Tipps und Ratgeber

cc by flickr / Idhren

Er trifft die fremde Dame typischerweise in seinem Hotel, man geht etwas trinken, ins Kino oder Theater und unterhält sich. Später begleitet sie ihn auf sein Zimmer für ein Schäferstündchen. So oder ähnlich muss man es sich vorstellen wenn eine professionelle Begleitung bei einem sogenannten Escortservice gebucht wird. Vom ein- bis zweistündigen Hotelbesuch bis zur Urlaubsbegleitung bieten professionelle Begleitagenturen passende Partner für fast jeden Geschmack. Nicht betont werden muss, dass es zwar auch männliche Escorts gibt, jedoch das Angebot an und die Nachfrage nach Begleitdamen ungleich größer ist.

Zeitvertreib mit Niveau

Professionelle Escortservices wollen sich nicht in einer Liga mit dem Prostitutionsgewerbe verortet wissen. Nach deren Angaben bieten die Begleitdamen ihren Service freiwillig an (gegen ein großzügiges Entgelt), meistens neben ihren normalen beruflichen Tätigkeiten, mitunter sogar als Akademikerinnen. Hohes Bildungsniveau und berufliche Unabhängigkeit machen solchen Escort attraktiv als Begleitung gerade auch auf gesellschaftlichem Parkett. Der nicht unbeträchtliche Zuverdienst und sexuelle Offenheit mögen der Antrieb für einige Anbieter(innen) sein. Wo jedoch Freiwilligkeit endet und ökonomische Zwänge beginnen, die zu jahrelanger ausschließlicher Tätigkeit in diesem Business führen, ist eine Frage, die zu diskutieren lohnt. Jedoch wird es nicht einfach sein, Erfahrungsberichte und Meinungen beider Seiten zu erhalten.

Grauzone mit Diskretion im Netz
Wie fast alles – nicht nur im Rotlichtmilieu – was nach Diskretion verlangt, werden diese Dienste beinahe ausschließlich über das Internet angeboten. Hier kann man sich die gewünschte Begleitung in mehr oder weniger aufgehübschten Profilen und sortiert nach Regionen ansehen und buchen. Wie die Frauen als Callgirls rekrutiert werden (oder sich gar aus freien Stücken dafür entscheiden), bleibt im Unklaren. Viele dieser Agenturen bewegen sich in einer breiten Grauzone zwischen Zwangsprostitution und gehobenem Service.

Tags: , , , , , ,

Post a Comment